Logo Lebensart Weihnachtswelt

Picknick am Turm!

13. – 15. August 2021 & 20. – 22. August 2021 
Freilichtbühne I Schlossberganlagen, Oranienstadt Dillenburg

Auf die Decken, fertig, los!
Es geht wieder los – „Picknick am Turm“ lädt erneut zum Verweilen ein

Auf die Decken, fertig, los! – so lautet erneut das Motto an zwei August-Wochenenden auf dem Schlossberg. Die Veranstaltungsreihe „Picknick am Turm“, die im vergangenen Jahr pandemiebedingt ins Leben gerufen wurde, geht vom 13.-15. und vom 20.-22. August 2021 in die nächste Runde. Bei einem zwanglosen Picknick mit Freunden oder der Familie können Teilnehmende einen der schönsten Plätze Dillenburgs Open-Air genießen und sich dabei von einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm unterhalten lassen. Gäste der Veranstaltung bringen ihr eigenes Picknick-Equipment mit: Decken, Campingstühle, Speisen und Getränke – alles, was das Herz begehrt und das Picknick zu einem schönen Erlebnis werden lässt. Vor Ort wird es einen Getränkestand geben, an dem alkoholische und alkoholfreie Kaltgetränke erworben werden können. Essen und andere Leckereien werden darüber hinaus nicht angeboten.

Aufgrund der derzeitigen Verordnungen und den gegebenen Platzverhältnissen vor Ort sind die Veranstaltungen jeweils auf maximal 200 Personen begrenzt. Daher gilt es: Schnell sein, lohnt sich!

Anders als im vergangen Jahr sind alle Veranstaltungen eintrittspflichtig. Der Vorverkauf der durchaus erschwinglichen Einlasskarten (jeweils limitiert auf jeweils 200 Stück) beginnt am 19. Juli 2021 in der Tourist-Information im Alten Rathaus (Hauptstraße 19, 35683 Dillenburg) zu den aktuellen Öffnungszeiten (Montag bis Freitag von 08.30 – 12.00 Uhr & 12.30 – 16.00 Uhr). Eine Anmeldung im Vorfeld ist weiterhin zwingend erforderlich. Dabei müssen Name, Anschrift und eine Telefonnummer für jeden Teilnehmenden hinterlegt werden. Dieses Prozedere ist notwendig, sollte eine Infektionskette im Nachhinein nachvollzogen werden müssen.  Vor Ort haben Besuchende zudem die Möglichkeiten, zusätzlich eine Eventregistrierung via Corona-Warn-App oder der Luca-App vorzunehmen.

Das Programm ist vielversprechend

Besuchende der Veranstaltungsreihe dürfen sich auf ein buntes und zugleich spannendes Rahmenprogramm freuen.

Freitag, 13.08.2021, 17.00 – 22.00 Uhr: Open Stage
Bei der Auftaktveranstaltung der Veranstaltungsreihe „Picknick am Turm“ präsentieren sich unterschiedlichste Dillenburger Künstlerinnen und Künstler. Dem Aufruf der Stadtverwaltung zur Teilnahme am Bühnenprogramm folgten zahlreiche Bewerbungen. Ziel war und ist es, Dillenburger Künstlerinnen und Künstlern nach dem Lockdown eine Bühne und Plattform für die eigenen Präsentationen bieten zu können. Insgesamt werden zwölf Programmpunkte auf der Bühne vor der herrlichen Kulisse des Wilhelmsturms zu sehen sein. Musikalisch gibt es einiges auf die Ohren. Besuchende der Auftaktveranstaltung dürfen sich auf das Duo Ayrgathán (Nicole Emmerich & Sebastian „Buddy“ Eisentraut) freuen, welches die Sparte „English & Irish Folk“ bedient und auch eigene Songs im Repertoire vorweisen kann. Darüber hinaus wird Hans-Jürgen Überall (Heimatklänge) eigene Stücke zum Besten geben. Anschließend wird Sylvia Heinz alias Sya (Solo-Sängerin und Songwriterin) die Gäste vor Ort verzaubern. Zu hören gibt es außerdem ein 5-köpfige Blechbläser-Quintett, welches vom Landesposaunenwart der Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Herrn Albert Wanner, geleitet wird. RAPtastisch geht es weiter mit dem Duo LK & Sophie – hier trifft Deutschrap auf Soul. Zerzaust (Christoph & Selina) begeistern darüber hinaus mit Akustik-Gitarre und Gesang. Last but not least gibt sich die 5-köpfige Dillenburger Band „Roadie“ die Ehre und wartet mit Peter Maffay Cover-Songs auf. Als weiterer, musikalischer Leckerbissen tritt die Band CATCØRE auf. Neben den musikalischen Acts werden auch weitere, sehens- und hörenswerte Programmpunkte zu sehen sein. „Die Kunst steht meist am Ende eines Prozesses, bei diesen lyrischen Texten schon am Anfang und auch in der Mitte…“ – mit diesen Worten begann die Bewerbung von Susan Helen Miller, die mit großer Freude eine Lesung ihrer Gedichte vor Ort halten wird. Auch Benjamin Lapp ist Lyriker und trägt seine eigenen Gedichte vor, und freut sich darauf, den anwesenden Gästen mit aus Worten geformten Bildern einen schönen Moment zu bereiten. Das Programm rundet die Hip-Hop Tanzgruppe „Souljas Force“ ab und heizt den Besuchenden bei einer knackigen Performance ordentlich ein. Moderation und musikalische Begleitung: Anita Vidovic & Frank Mignon. Gute Stimmung ist garantiert! Der Eintritt beträgt 3 € p.P.

Samstag, 14.08.,19.00 – 22.00 Uhr: Aquarena-„Rock“-Nacht
Am ursprünglich geplanten Tag der Aquarena-Nacht 2021 fällt das Programm etwas kleiner als gewohnt aus. Unter dem Wilhelmsturm lassen es zwei Bands ordentlich krachen: Die „Prom Queens“ aus dem Kreisgebiet sowie „Purple Rising“ (Deep Purple Tribute) aus dem Rhein-Main-Gebiet. „Prom Queens“ spielen Musik für die Generation „American Pie“ mit Coversongs aus Pop-Punk, Nu-Metal und Alternative-Rock der letzten 20 Jahre, ergänzt um genretaugliche Eigeninterpretation bekannter Pophits – getreu dem Motto „Punk goes Pop“. Deep Purple gelten zusammen mit Led Zeppelin und Black Sabbath als Wegbereiter des klassischen Hard Rock. Mit Titeln wie Black Night, Smoke on the Water, Child in Time oder Burn schuf die Band Klassiker für die Ewigkeit, die auch nach 40 Jahren nichts von ihrer Frische und Authentizität eingebüßt haben. Purple Rising interpretiert die Musik von Deep Purple gekonnt virtuos, ganz im Stil der Siebziger: Furiose Improvisationen und wilde Duelle zwischen Gitarrist Joachim Villwock und Tastenmann Andreas König, der bereits mit Deep-Purple-Legende Jon Lord auf der Bühne stand, lassen Songs wie Child in Time und Space Truckin’ gerne auch einmal die 20-Minuten-Marke sprengen. Scheinbar spielend meistert dabei der charismatische, stimmgewaltige Frontmann Michael Baum den Spagat zwischen sämtlichen Deep-Purple-Sängern. Wie beim Original anno 1970 wird so jedes Konzert zu einem einzigartigen Erlebnis. Purple Rising weiß jedoch nicht nur musikalisch, sondern auch mit einer energiegeladenen Bühnenshow auf Original-Instrumenten zu begeistern. Der Eintritt beträgt 5 € p.P.

Sonntag, 15.08., 14.00 – 15.00 Uhr & 19.00 – 20.30 Uhr: Figuren-Theater
Am Sonntag steht der Schlossberg im Zeichen von kulturellem Figuren-Theater. Nachmittags richtet sich die Vorstellung „Ritter Rost“ an Familien und Kinder ab 4 Jahren. Mit „Hear my song“ wird es zudem eine Abendvorstellung geben. Beide Stücke werden gespielt vom Theater Con Cuore rund um Virginia und Stefan P. Maatz, die bereits im vergangenen Jahr für begeisternde und strahlende Augen der Besuchenden sorgten. Der Eintritt für die Familienvorführung am Nachmittag beträgt 3 € p.P., am Abend 5 € p.P.

Zu “Ritter Rost”:
Athur Liter hat die Nase voll. Er schließt seine Buchhandlung. Aus. Schluss! Die Kurzlebigkeit von tollen Büchern, der Druck, immer schneller eine neue Geschichte zu schreiben, hat ihn ausgelaugt. Doch just in dem Moment, als er seinen Laden für immer schließen möchte, kommt seine treueste Kundin, Frau Geist, auf der Suche nach einer spannnenden Geschichte zu ihm. Doch Athurs Kopf ist leer. Da fast sich Frau Geist ein Herz und schafft es ­tatsächlich, dass Athurs Phantasie neu erblüht und sich aufmacht, neue Welten und Galaxien zu erforschen.
Die neueste Geschichte des rostigen Ritters und des ­tapferen ­Burgfräulein Bö in einer echten conCuore-­Version. Geistreich, ­spaßig und höchst frech-modern kommt dieses Figurentheatermusical auf die Bühne.

Zu “Hear my song”:
Die Straßenkünstlerin Vianne und der verlassene Marc begegnen sich vor Viannes Theater. Marc, der sich wie ein armer Hund fühlt, rührt Viannes Herz und die beiden beschließen fortan gemeinsam ihren künstlerischen Weg zu gehen. Sie spielen sich unbemerkt immer weiter auseinander bis das fast unvermeidliche passiert, Vianne verläßt Marc. Doch das Band zwischen ihnen ist noch nicht vollends zerschnitten.
Eine Lebens-Geschichte um zwei Künstler die sich im Leben verlieren und in der Musik finden. Urkomisch und poetisch, witzig und berührend, erheiternd und verstörend. Eine Achterbahn der Gefühle wie sie nur das Leben möglich macht.
“Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.”

Freitag, 20.08.,18.30 – 22.00 Uhr: Krimi-Picknick-Dinner
Krimi-Dinner „Leiche Ahoi – Mord auf dem Atlantik“ in der Picknick-Variante.
Anker lichten, Leinen los – es geht auf große Fahrt! Eine Kreuzfahrt auf dem Atlantik – wer träumt nicht davon? Doch Vorsicht, bei dieser Schifffahrt läuft einiges aus dem Ruder! Das perfekt geplante Captainsdinner mit köstlichem Essen, attraktivem Unterhaltungsprogramm und illustren Gästen steht an. Captain James Cook ist bestens aufgelegt, denn der Abend verspricht ein voller Erfolg zu werden. Doch was dann geschieht, ist für alle Gäste ein Schock. Plötzlich taucht eine Leiche auf und der Abend wird zum tödlichen Fiasko mit zahlreichen Verwicklungen, Wendungen und einer ganzen Hand voll verdächtiger Personen. Seien Sie auf der Hut: Niemand kann diesem mörderischen Komplott entrinnen! Mitten auf offener See muss der Täter oder die Täterin entlarvt werden, bevor erneut zugeschlagen werden kann! Gelingt es Ihnen, die mordende Person zu fassen? Bei diesem interaktiven, spannenden und humorvollen Krimidinner sitzen alle im selben Boot!
Zudem präsentiert sich die Stadtbücherei Dillenburg mit einem Stand/Bücherflohmarkt vor Ort – mit lauter tollen Krimis im Gepäck. Der Eintritt beträgt 12 € p.P.

Es besteht zudem die Möglichkeit, optional eine gefüllte Picknick-Tasche mit köstlichen Leckereien des Restaurants Tiergarten zu erwerben.
Für 39,50 € gibt es für zwei Personen verzehrfertig in der Thermo-Tasche verpackt: Carpaccio vom Galloway Tafelspitz mit grüner Soße, verschiedene Fingerfood Spieße mit Dip, Mini Brötchen, Donsbacher Kartoffelsalat mit scharfen Hackbällchen & hausgemachtem Bratwurst Spieß, Apfel-Karamell Kuchen im Glas, Obstsalat, Besteck & Servietten.
Die Picknick-Tasche gibt es auch in der Veggy-Variante – diese sieht folgende Leckereien vor: Gekochtes Ei mit grüner Soße, verschiedene Fingerfood Spieße mit Dip vegetarisch (z.B. gefüllte Champions, Tomate-Mozzarella), Donsbacher Kartoffelsalat mit Falafel, Apfel-Karamell Kuchen im Glas, Obstsalat, Besteck & Servietten.
Bestellungen werden bei Erwerb einer Einlasskarte gerne bis zum 18. August, 10.00 Uhr in der Tourist-Information entgegengenommen.

Samstag, 21.08., 18.00 – 22.00 Uhr: Jazz’n’Wine – Musikalischer Weinabend mit „Sinatra & More: Pit Grün & The Tramps”
It’s wine o’clock: Jazzige Klänge zu gutem Wein – so lautet das Motto am Samstagabend. Mitveranstalter ist an diesem Tag der Förderkreis Dillenburg e.V.
Rick Coleman (Piano), Jan Beiling (Sax) und Pit Grün (Vocal) spielen in Minimalbesetzung die schönsten und zugleich bekanntesten Songs von Sinatra & Co. Erleben Sie eine nostalgische Zeitreise mit “Pit Grün & The Tramps”! Vor Ort haben Besuchende zudem die Möglichkeit, an einem Stand von Familie Schneider (Der Die Das) köstliche Weine der Winzergenossenschaft Kallstadt zu erwerben. Die Weine werden in 0,7l Flaschen zum Kauf angeboten. Dazu gibt es Mineralwasser. Zudem steht eine kleine Anzahl an Weingläsern zum Kauf zur Verfügung. Der Eintritt beträgt 5 € p.P.

Sonntag, 22.08., 14.00 Uhr & 19.00 Uhr: Figuren-Theater
Am Sonntag steht der Schlossberg zum zweiten Mal im Zeichen von kulturellem und hochwertigem Figuren-Theater. Nachmittags wird das Stück „König Sofus und das Wunderhuhn“ gezeigt und richtet sich an Familien und Kinder ab 5 Jahren. Mit „Dem Diener zweier Herren“ wird es zudem eine Abendvorstellung geben. Das Meisterstück, eine Komödie von Carlo Goldoni zeichnet sich durch eine Inszenierung mit 80 cm großen Marionetten aus, frei bearbeitet von Harald Sperlich (Hohenloher Figuren Theater). Johanna und Harald Sperlich begeisterten bereits mit ihrer außergewöhnlichen Spielart bei den Dillenburger Figuren-Theatern. Der Eintritt für die Familienvorführung am Nachmittag beträgt 3 € p.P., am Abend 5 € p.P.

Zu “König Sofus und das Wunderhuhn” (Kinderstück von Tankred Dorst / Ursula Ehler – Eine Inszenierung mit 60 cm großen Marionetten):
König Sofus liebt seine Enkelin Rosalind, aber das Wunderhuhn, dass Rosalind eines Tages findet, liebt er nicht. Er fühlt sich bei seiner Morgenansprache durch dessen Gegacker gestört und will es schlachten lassen. Als die Prinzessin das Wunderhuhn in Schutz nimmt, wird der König so wütend, dass er beide aus dem Schloss jagt. Von nun an ist er wirklich unausstehlich. Niemand will mehr etwas mit ihm zu tun haben. Auch die Dinge um ihn herum machen sich aus dem Staub: Der Thronsessel wackelt aus dem Saal, sein roter Mantel fliegt davon, seine Schuhe, der Schrank – alles verschwindet spurlos, sogar die schöne Landschaft vor dem Fenster. König Sofus ist auf einmal ganz allein und verzweifelt. Wie es Rosalind schließlich gelingt, mit Hilfe des Wunderhuhns, der Geschichtenerzählerin und ihrer Freunde Timo und Tomo den König wieder zum Lachen zu bringen, wie dieser sich mit dem Huhn versöhnt, und wie dann auch alle Sachen wieder zurückkommen, kann man in der fantasievollen Inszenierung des Hohenloher Figurentheaters erleben.
Mit aufwendig handgeschnitzten 60 cm großen Marionetten und liebevoll gestaltetem Bühnenbild vom Theaterfigurenbau Weinhold, lebendiger Figurenführung, charakteristischen Stimmen, einer Reihe Spezialeffekten, fein abgestimmter Lichtregie und der Musik von Prof. Manfred Schoof verspricht die Umsetzung von Tankred Dorsts Stück über die Bedeutung von Liebe zu kleinen Dingen, Mitmenschlichkeit und Freundschaft ein märchenhaftes Theatererlebnis für Groß und Klein.

Zu “Dem Diener zweier Herren”:
Florindo Aretusi wird beschuldigt, den Bruder seiner Geliebten Beatrice getötet zu haben, und muss nach Venedig fliehen. Unter dem Namen ihres toten Bruders reist Beatrice als Mann verkleidet ihrem Liebsten hinterher. Zusammen mit ihrem Diener Truffaldino steigt sie zufällig im selben Gasthaus ab, in dem auch Florindo wohnt, ohne dass die Liebenden voneinander wissen. Da Truffaldino sich von Beatrice schlecht bezahlt fühlt, tritt er ohne ihr Wissen auch in die Dienste Florindos. Von nun an muss Truffaldino unbedingt ein Zusammentreffen der beiden vermeiden, was ihn in allerlei verfängliche Situationen bringt. Mit gewitzten Schwindeleien und halsbrecherischen Kapriolen versucht Truffaldino sein Doppelspiel aufrechtzuerhalten. Bis am Ende…
Das turbulente Verwirrspiel von Carlo Goldoni wurde 1746 in Mailand uraufgeführt, hat aber bis heute nichts von seinem Witz verloren und gehört zu einer der bekanntesten und erfolgreichsten Komödien des Welttheaters.

Unter Einhaltung der geltenden Corona-Regeln steht einem fröhlichen Beisammensein nichts im Wege. Zu beachten gilt es ergänzend die Hinweise vor Ort. Auf dem gesamten Veranstaltungsgelände, bzw. dort wo ein Abstandhalten von 1,5 m zu anderen Personengruppen nicht möglich ist, gilt das Tragen einer Mund-/Nasenabdeckung. Der Schutz kann selbstverständlich abgenommen werden, sobald den Besuchenden ein Platz auf der großzügigen Picknickwiese zugewiesen wurde.

Die direkte Zufahrt zum Schlossberg ist nicht gegeben. Besuchenden stehen Parkflächen an den angrenzenden Tennisplätzen und im umliegenden Wohngebiet zur Verfügung.

Sollten die Witterungsverhältnisse (Starkregen, Gewitter) der Durchführung der Veranstaltungen einen Strich durch die Rechnung machen, werden die Programmpunkte zeitnah nachgeholt. Die Einlasskarten behalten dann ihre Gültigkeit.

Die Veranstaltungsreihe wird durchgeführt mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Dillenburg.

Die Sparkasse Dillenburg unterstützt die Aquarena-Nacht 2018