SO   21. August 2016

Orgelsommer: Lutz Brenner

17.00 Uhr
Katholische Pfarrkirche
Eintritt frei!

30 – 40 Minuten Orgelmusik mit der anschließenden Möglichkeit zur Besichtigung der katholischen Pfarrkirche.

Foto Lutz Brenner

Georg Friedrich Händel: (1685 – 1759)
Drei Sätze aus der „Feuerwerksmusik“
(Transkription für Orgel von William Thomas Best)
– Allegro
– Bourrée
– Finale
Johann Sebastian Bach: (1685 – 1750)
„Air“ aus der Suite Nr. 3 D-Dur BWV 1068 Concerto G-Dur BWV 592
(nach einem Konzert von Herzog Johann Ernst von Sachsen-Weimar)
– Ohne Satzbezeichnung
– Grave
– Presto
Lutz Brenner
„Ökumenische Sommerfrische“ – Freie Improvisation über die beiden Choräle:
– „Das Jahr steht auf der Höhe“
– „Geh´aus, mein Herz und suche Freud´“
Louis Vierne: (1870 – 1937)
Carillon de Westminster aus „Pièces de Fantaisie“ op. 54

1990 wurde die historische evangelische Stadtkirche Dillenburg grundlegend renoviert und erhielt in diesem Zusammenhang die neue Oberlinger-Orgel im historischen Wang-Prospekt von 1716.

Seit dieser Zeit gehört der Dillenburger Orgelsommer zu den festen kulturellen Highlights der Region des Lahn-Dill-Gebietes und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Der Orgelsommer wurde von Karl-Peter Chilla ins Leben gerufen und steht seit 2015 unter der künstlerischen Leitung von Petra Denker.

Aufgrund der Renovierung der evangelischen Stadtkirche findet auch der 26. Dillenburger Orgelsommer in der katholischen Pfarrkirche Dillenburg statt und wird gemeinsam von den Kantoren Joachim Dreher und Petra Denker durchgeführt.

Foto Orgelsommer