DO – SO   15. bis 18. Juni 2017

31. Internationales Einspännerturnier

57 Gespanne aus acht Nationen wetteifern in Dillenburg um die „Krone des Fahrsports“.

Vom 15. bis zum 18. Juni 2017 drehen sich in Dillenburg wieder die Räder der Einspänner. Der amtierende Weltmeister in der Pony-Konkurrenz und Titelverteidiger in Dillenburg, Fabian Gänshirt, wird versuchen seinen Titel zu verteidigen, doch die Konkurrenz ist so groß wie nie zuvor. Gleichzeitig ist das Turnier Sichtung für die Pony-WM in Minden.

Insgesamt sind 31 Ponygespanne gemeldet. Als Favoriten gelten hier Gänshirt, Katja Helpertz, Sandra Schäfer und Patrick Hanisch.

In der Pferdekonkurrenz zählt Dieter Lauterbach aus Oberscheld mit seinem Pferd „Dirigent“ zu den Favoriten. Darüber hinaus wollen auch Philipp Faißt und sein Teamkollege Jens Chaldek, sowie Lauterbachs Ehefrau Claudia die „Krone des Fahrsports“ erringen.

Die Konkurrenz ist auch dieses mal wieder International: Es treten Fahrer aus den Niederlanden und Schweden, der Schweiz, Finnland, Luxemburg, Belgien und erstmals auch aus Litauen an.

Los geht es Donnerstag um 8.00 Uhr auf dem Paradeplatz. Es startet mit der Dressur und geht um 13.30 Uhr in das CAI2*-Turnier über, ehe ab 17.40 Uhr das Hinternisfahren der M-Gespanne beginnt.

Am Freitag um 9.00 Uhr beginnt die Dressur zum CIA3*, und endet gegen 17.30 Uhr.

Abends wird es dann einen Empfang der Stadt Dillenburg für die Fahrer und Teams geben.

Am Samstag (17.06.) verwandeln sich dann Tal Tempe und Gaulskopf in einen großen Turnierplatz. In der attraktiv gestalteten Geländeprüfung wird den Zuschauern einiges geboten.

Um 20.00 Uhr kann sich die internationale Konkurrenz dann bei der Fahrerparty im Hofgarten etwas entspannen, ehe es dann am Sonntag noch einmal richtig spannend wird

Los geht es um 9.15 Uhr mit dem Hindernisfahren des CAI2*-Turniers gefolgt vom Hindernisfahren um die „Krone des Fahrsports“ um 11.10 Uhr. Hier kann sich noch einmal alles ändern und selbst kleinste Fehler können eine bisher gute Platzierung kosten. Voraussichtlich gegen Mittag werden dann die Siegerinnen und Sieger feststehen.

An allen Tagen ist der Eintritt frei und auch für das leibliche Wohl der Besucher ist gesorgt.

Die Veranstalter, die Turniergemeinschaft mit dem Reit- und Fahrverein Dillenburg, dem Hessischen Landgestüt im LLH und die Stadt Dillenburg.